Frenchie Madox: Die Sache mit dem Kamillenbad


Sacht ma, manchmal denke ich, ich bin im falschen Film. Folgende Situation: Frauchen ruft mich. Ich denk,  komm, gehste ma hin. Ist eh gerade nix los inne Bude und immerhin steht da so eine große Schüssel. Und da Mutter Natur es in puntko Neugierde verdammt  gut mit mir gemeint  hat, willste  auch wissen, was da  drin ist. Logo!

Ich strotze da also hin, gespannt wie zehn Rauhhaardackel, die gleich das erste Mal nen Karnickel  sehen, und nehme eine großzügige Nase. Igitt! Was’n das für ne Hippiebrühe? Ey,  ich bitte euch. Muss ich den eigenartig aussehenden Eso-Saft in Grün jetzt auch noch saufen, auf Ex, oder wie? Mondieu! Bitte nicht.

Musste ich erfreulicherweise auch nicht. Denn es kommt –  wie so oft in meinem Leben – noch besser: Reinstellen,  Leute, einfach bloß total stupide in der Schüssel stehen, das sollte ich!

Eine gefühlte Ewigkeit stand ich da also, meine Mauken getaucht in grüner Hippiebrühe, und stellte mir nur die eine einzige Frage: Wieso? Da hätte ich es lieber gesoffen. Geht schneller. Prost.

20140913_155204


Madox

Da guckste, wat? Von wegen Hunde können nicht denken. Zugegeben: Einige meiner vierbeinigen Artgenossen lassen tatsächlich an so mancher Hirntätigkeit zweifeln. Ich mein, wer trägt denn heute noch Dauerwelle? Echt wahr. Ich kenne da einige. Jaja, was ich schon in meinen 21 Hundejahren alles sehen musste. Deswegen wird es Zeit für mein eigenes Blog. Aber wo bleiben meine Manieren? Wenn ich mich vorstellen darf: Ich bin Madox.

Weiter schnüffeln? Hier lang ...

4 Responses

  1. Lila sagt:

    Huhu
    Ich hab mal eine Frage wofür soll das Kamillenbad sein?
    LG Lila

    • Madox sagt:

      Hallo Lila, Madox hatte einen Hefepilz zwischen den Pfoten, der aber zunächst nicht als solcher erkannt wurde. Ein Tierarzt rat uns dann zu diesen Bädern. Hat natürlich nichts geholfen. Am Ende hat Surolan Besserung gebracht. Da hat uns aber nicht dr Tierarzt, sondern ein Freund drauf gebracht 🙂 LG

  1. 6. November 2014

    […] schadet nicht. Ausschlaggebend war nicht nur die Bandscheiben OP von Madox, sonder auch die lästigen Pusteln/ Abszesse an seinen Pfötchen, die er seit über zwei Monaten nicht los wird. Nachdem zwei Tierarzt-Meinungen […]

  2. 28. November 2014

    […] denkste dir. Da läuft karmamäßig irgendwas falsch. Bis heute habe ich diese verflixten Pusteln zwischen meinen Zehen, aber seit einer Woche ist Besserung in Sicht. Und einen Vorteil hat der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.